Für die Beratung und Führung eines prozessorientierten Unternehmens ist der Ansatz eines integrativen Vorgehens essentiell. Es reicht nicht aus, sich in der Organisation allein mit den sachlichen Methoden und Vorgehensmodellen des Prozessmanagements zu beschäftigen. Es ist außerdem notwendig, Fähigkeiten zu entwickeln und zum Einsatz zu bringen, um die Einführung von Prozessmanagement oder die Optimierung bestehender Prozesse zu einer nachhaltigen Akzeptanz in der Organisation zu führen. Nur so lässt sich das Thema trotz der unter Umständen in der Organisation entstehenden sozialen Dynamik nachhaltig umzusetzen.

Auch die Arbeit am BPM&O-Modell ist geprägt von einer ganzheitlichen Berücksichtigung unterschiedlicher Dimensionen für die Führung und Beratung eines prozessorientierten Unternehmens.

 

Sie möchten weiterführende Informationen zur Vorgehensweise der integrativen Beratung? Sprechen Sie uns an!