Um Prozesse zu modellieren und zu dokumentieren, wird eine grafische Notation wie die Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK) oder Business Process Modelling Notation (BPMN) verwendet.

Die ersten grafischen Notation entstanden bereits 1921. Im Laufe der Jahre tauchten diverse Flowcharts und Diagramme zur Abbildung von Prozessen auf. In 2002 veröffentlichte IBM schließlich das Konzept Business Process Modelling Notation (BPMN). Ziel war es die verschiedenen Darstellungsformen zu vereinheitlichen. Heutzutage findet die Weiterentwicklung BPMN 2.0 Verwendung. Sie ist seit Dezember 2013 auch ISO Standard (ISO/IEC 19510:2013).

Die Business Process Modelling Notation umfasst über 150 verschiedene Symbole. Daher ist es essentiell bei der Verwendung von BPMN unternehmensweite Standards für die Modellierung von Prozessen anhand sog. Modellierungskonventionen festzulegen.  Dadurch wird sichergestellt, dass jeder Mitarbeiter die Prozessdarstellungen lesen und verstehen kann.

 

BPM&O GmbH hat 4,88 von 5 Sternen | 26 Bewertungen auf ProvenExpert.com